LA GRANDE MOTTE – FRANKREICH

HAUPTSTADT DER MULTIHULLS

 

Die nächste Ausgabe der Internationalen Multihull Messe rückt heran und La Grande Motte wird einmal mehr der Austragsort dieser Veranstaltung sein und den Ort während fünf Tagen in die « Hauptstadt der Multihulls » verwandeln.
Das Konzept der Messe « 100% Multihull » ist 2009 in Lorient (Bretagne) – Frankreich entstanden, aber hier in La Grande Motte, im Hérault (34), Occitanien, hat die Messe sich signifikant entwickelt und ihren Status als internationale Bootsmesse erreicht.

Tatsächlich fehlt es dieser Stadt im Pays d’Oc mit ihrer Pyramiden Architektur nicht an Originalität und sie überrascht jeden Besucher, egal ob dieser auf dem Wasser, per Flugzeug oder mit dem Auto in die Stadt kommt.
Unweit des Flughafens von Montpellier, hat dieser Mittelmeerhafen alle Vorteile, um eine solche Veranstaltung von internationaler Resonanz austragen zu können. Dieser Thermalort, der als Kulturerbe des 20. Jahrhunderts eingestuft ist, empfängt jedes Jahr Werften und Ausrüster sowie deren Neuheiten.

Diese neunte Ausgabe bietet jedem etwas und empfängt die große Familie der Multihull Freunde. Ebenfalls unterstützt von der Regattaszene und deren Rekordseglern, erlebt die Multihullbranche ihre Sternstunden basierend auf den Leistungen von François Gabard auf seinem Trimaran Macif, Thomas Coville mit Sodébo, Armel Le Cléach mit Banque Populaire und anderen Segelsportlern, die nicht verleugnen werden, dass die Multihulls kein vorübergehender Modetrend sind, sondern mit dem Zeitgeist gehende, erschwingliche Boote für Familien.

Mittlerweile durch den Chartermarkt weit verbreitet, trifft man weltweit auf Katamarane, ob unter Segeln oder Motorkatamarane, so sind sie überall beliebt, sei es beim Segelanfänger oder beim geübten Segler.

Pressebericht und vorgestellte Neuheiten